Reisebericht DER TOUR Akademie 2013 Alberta/ Kanada

KanadaDERTOUR Akademie 2013 Alberta/KANADA

Reisebericht

Majestätische Berge, glasklare Seen und ein Meer von Wildblumen in den Nationalparks. Dazu die Weltstädte Calgary und Edmonton. Und über allem das Flair des „Wilden Westens“ – Alberta zählt zu den vielfältigsten Regionen Kanadas.

Reiseverlauf
06.12.2013 Flug ab Frankfurt nach Calgary mit Air Canada

Ankunft und Transfer nach Downtown; Unterbringung im Marriott Hotel

Mit seiner unvergleichlichen Naturlandschaft ist Alberta ein unwiderstehliches Reiseziel für Abenteurer und Outdoor-Liebhaber. Bergsteigen, Mountainbiken, Klettern, Kajak-, Kanu-, Wildwasserfahren, Golfspielen und Angeln sind nur einige von vielen Möglichkeiten, sich an der frischen Luft zu vergnügen, und das nicht nur in den Rockies. Natürlich lässt sich die Natur auch vom Rücken des Pferdes bestens erkunden, wie zum Beispiel auf den „Guest- & Working Ranches„, die von Calgary oder Edmonton aus leicht zu erreichen sind. Dort können Besucher den echten Cowboys unter die Arme greifen.

WEB-Stampede  WEB-Stampede-Rodeo-2  WEB-Stampede-2(Calgary Stampede Rodeo-Show)

Bis heute ist Alberta ein Land der Farmer und Rancher. Die Cowboy-Kultur ist allseits präsent, auch in Calgary, wo eine Reise durch Alberta meistens beginnt. Mit der Calgary Stampede lädt die Stadt jedes Jahr im Juli für zehn Tage zum größten Rodeo der Welt ein mit spektakulären Planwagenrennen, Bühnenshows, Westernstadt, gigantischem Jahrmarkt, Indianerdorf und Paraden.

WEB-Calgary-Tower
(Calgary Tower – Rundum-Blick)

Die andere, zukunftsweisende Seite Calgarys offenbart sich vor allem im kompakten Stadtzentrum. In Downtown schießen spiegelverglaste Wolkenkratzer in die Höhe, mittendrin befinden sich Boutiquen, Restaurants, Straßencafes und Einkaufszentren. (Telus Spark New Science Center)

 

 

 

 

 

07.12.2013 Fahrt von Calgary in den Banff National Park zum Lake Louis Resort;

Alberta ist ein Ganzjahresreiseziel. Im Winter lockt der leichte „Champagne“-Pulverschnee auf die Pisten von Banff und Jasper. Die drei im Banff National Park gelegenen Skigebiete Banff/ Mt. Norquay, Lake Louise und Sunshine Village sind als „Ski Big 3“ mit nur einem Skipass (Tri Area Lift Ticket) befahrbar. Im Jasper National Park lässt das Skigebiet Marmot Basin Skifahrerherzen höher schlagen. Auch abseits des alpinen Skifahrens stehen vielfältige Aktivitäten zur Auswahl, z.B. Hundeschlittenfahren, Eisklettern, Schneeschuhwandern, Ice Walks und Tierbeobachtungen. Nichts wie hin!

WEB-Aktivity

WEB-Husky

 

 

 

 

 

 

WEB-SWC-2

 

Das Skigebiet Lake Louise Resort ist bekannt als Austragungsort für internationale Skirennen.

(07.12.2013 Maria Höfl-Riesch gewinnt den Weltcup Ski Alpin)

 

 

 

WEB-Banff-SantaClaus-4

Banff ist der größte Ort innerhalb des Banff-Nationalparks und liegt in einer Höhe von 1399 Meter am Osthang der Rocky Mountains, etwa 140 km westlich von Calgary am Trans-Canada Highway. Unterbringung in den Hotels Brewster Mountain Lodge, Banff International Hotel und Mount Royal Hotel.

(Am Abend erlebten wir den traditionellen Lichterumzug in Banff)

 

 

 

08.12.2013 Weiterfahrt zum „The Fairmont Banff Springs“

Am Ortsrand von Banff liegt das Hotel „The Fairmont Banff Springs“ mit fantastischem Blick über Bow Valley. Zu den Restaurants und Geschäften von Banff sind es ca. 15 Gehminuten. Dieses traditionsreiche Haus im Stil eines schottischen Schlosses verfügt unter anderem über 11 Restaurants und Bars, einen Swimming-Pool, Whirlpool und über mehrere Geschäfte.

WEB-Hotel-4    WEB-Hotel-6

Besichtigung verschiedener Wohnmobile mit denen man die Weite Kanadas intensiv erleben und erfahren kann.

Mein besonderer TIPP

Erleben Sie die Bergwelt Westkanadas mit einer Zugfahrt im „Rocky Mountaineer“ und beobachten Sie Braunbären beim Lachsfang oder Weißkopfseeadler, die über Sie hinweg kreisen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserem Reisebüro
Ihre

WEB-Aktivity5Doris Sopha